Verband Österreichischer Archivarinnen und Archivare
Verband Österreichischer Archivarinnen und Archivare
Verband
österreichischer
Archivarinnen
und Archivare

Scrinium. Zeitschrift des Verbandes Österreichischer Archivarinnen und Archivare (VÖA)

Der Verband gibt jährlich die Fachzeitschrift Scrinium heraus.

Der Bezug der Zeitschrift ist für Verbandsmitglieder gratis.
Sie können die Zeitschrift aber auch ohne Mitgliedschaft als Abonnent beziehen.
 
Ältere Jahrgänge (Restexemplare) können zu einem Preis in der Höhe des jeweils gültigen Mitgliedsbeitrages erworben werden. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an das VÖA-Sekretariat: sekretariat(at)voea.at
 
Für die Jahrgänge ab 2017 richten Sie bitte eine Anfrage an:
Verlag Anton Pustet
Bergstraße 12
5020 Salzburg, Österreich

 

Wenn Sie Fachbeiträge, Rezensionen oder Tagungsberichte für das Scrinium einreichen möchten, wenden Sie sich bitte an die Redaktion: 

Mag.a Christine M. Gigler MA (Leitung)    christine.gigler(at)archiv.kirchen.net
Mag.a Susanne Fröhlich (Lektorat)          susanne.froehlich(at)oesta.gv.at
Mag.a Dr.in Pia Wallnig (Rezensionen)     pia.wallnig(at)oesta.gv.at 
  

Für unaufgefordert eingesandte Texte wird keine Haftung übernommen. Die endgültige Auswahl und Entscheidung über die Veröffentlichung obliegt ebenfalls dem Redaktionsteam.

Redaktionsschluss: 31. März des jeweiligen Erscheinungsjahres

Weitere Informationen:

 

_______________________________________________________________________

Der aktuelle Band Scrinium 72 (2018) ist soeben erschienen.

Im Mittelpunkt des Bandes stehen die Vorträge des 39. Österreichischen Archivtages, der im Herbst 2017 in der Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz stattfand und sich mit dem Thema Informationsfreiheit auseinandersetzte. Der bekannte österreichische Publizist und Schriftsteller Egyd Gstättner steuerte einen Essay über „Archivare im Wechselspiel zwischen Macht, Verantwortung und Demut“, gehalten im Rahmen der Festveranstaltung "50 Jahre VÖA" bei.

In weiteren Beiträgen werden das Archiv der habsburg-lothringischen Familienfideikommissbibliothek und das neue Migrationsarchiv der Stadt Salzburg vorgestellt sowie die spannende Frage nach der Wechselwirkung zwischen Computergenealogie und Archiven gestellt. Von der VÖA-Arbeitsgruppe Records Management wurde ein Leitfaden erstellt, der hier nunmehr auch gedruckt vorliegt. Etliche Rezensionen und spannende Tagungsberichte runden den Band ab.

 

Ältere Jahrgänge:

Verband Österreichischer Archivarinnen und Archivare