Verband Österreichischer Archivarinnen und Archivare

Fachgruppe der UniversitätsarchivarInnen und ArchivarInnen wissenschaftlicher Einrichtungen

 

Aktuell:

Frühjahrstagung 19. bis 21. April 2017

 

+++

Im Mai 2008 wurde im Rahmen des VÖA die Fachgruppe der „Archive an österreichischen Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen“ gegründet. Damit erfolgte die Formalisierung eines schon seit Anfang der 1990er Jahre bestehenden losen Verbundes der Archive an österreichischen Universitäten, Museen und anderen wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, der in unregelmäßigen Abständen Arbeitstreffen von Universitätsarchivaren und –Archivarinnen veranstaltet hatte, auf denen fachliche Fragestellungen erörtert und Erfahrungen und Informationen ausgetauscht wurden.

Derzeit sind in der Fachgruppe 15 Universitätsarchive vertreten. Ebenfalls vertreten sind die Archive von wissenschaftliche Einrichtungen (ÖAW, TMW, KHM, Belvedere, NHM), sowie die Geologische Bundesanstalt.

Vorrangiges Ziel der Fachgruppe ist es, den oft ohne viel Unterstützung im eigenen Haus arbeitenden Kolleginnen und Kollegen bei der Netzwerkbildung zu helfen und eine Diskussionsplattform für die Erörterung und Lösung gleichartiger Probleme zu bieten.


Außerdem soll die Einrichtung der Fachgruppe eine bessere Sichtbarkeit und Ansprechbarkeit dieser Gruppe von Spezialarchiven nach außen hin bewirken, die auch Kooperationen über die nationalen Grenzen hinweg erleichtern soll.

Dazu werden in erster Linie jährliche Tagungen zu wechselnden Themen veranstaltet.
2013 wurde diese „Frühjahrstagung“ erstmals gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland und Tschechien in Prag abgehalten.

Über eine mailing-Liste wird das kommunikative Netzwerk gestärkt.
Lokal gibt es zwischen den Tagungen informelle Treffen zwischen den örtlichen Universitäts- und Wissenschaftsarchiven, insbesondere an den Universitätsstandorten Graz und Wien („Stammtische“).

Die Frühjahrstagung 2015 fand am 16./17. April in Graz statt zum Thema „Archive und Bibliotheken im 21. Jahrhundert: Perspektiven, Strategien, Kooperationen“.

Kontakt: Dr. Juliane Mikoletzky, Universitätsarchiv der TU Wien (Sprecherin der Fachgruppe), e-mail: juliane.mikoletzky(at)tuwien.ac.at

Verband Österreichischer Archivarinnen und Archivare